Unsere Heldinnen und Helden des Alltages


Bonus für Betreuungskräfte


Link

https://www.wko.at/service/w/Antrag-Betreuungsbonus.html


Ärztliche Bestätigung - Covid 19 



Härtefall-Fond Ansuchen SK




Erklärung Betreuungskraft 27.03.2020




INFO 27.03.2020




INFO 14.03.2020

Sehr geehrte BetreuerInnen !

Aus gegebenem Anlass und den Maßnahmen der Bundesregierung, den Ausbruch des neuartigen Coronavirus (SARS-Cov2) bestmöglich einzudämmen, ist die Mithilfe aller in Österreich tätigen Personen gefragt. Um alte und vorerkrankte Menschen zu schützen und die noch stärkere Ausbreitung des Virus auch auf andere Länder (wie zum Beispiel der Slowakei, Rumänien o.a.) zu verhindern und hinauszuzögern bitten wir Sie um Ihre Mithilfe!
Unsere Klienten und die gesamte österreichische Bevölkerung ist auf die Arbeit von Personenbetreuer und Personenbetreuerinnen angewiesen und besonders in dieser internationalen Krise zeigt sich, wie wichtig und entscheidend ihre Tätigkeit ist. Der Beitrag aller Betreuer ist maßgeblich für den guten Umgang mit dieser neuen Herausforderung! 

Wir möchten Sie aus gegebenen Anlass auch darauf hinweisen, dass die Slowakei sowie andere Staaten bereits Aus- und Einreisebeschränkungen eingeleitet haben, sowie den Zugverkehr auf ein Minimum reduziert oder ausgesetzt haben. Auch sind teilweise umfassende Quarantänemaßnahmen für Menschen vorgesehen, welche in Ihre Heimatländer zurückkehren. Es erreichten uns beispielsweise Meldungen wonach Rumänien ihre Staatsbürger zwar die Grenze passieren ließ, jene jedoch bereits kurz nach der Grenze auf kleinstem Raum in Quarantäne gestellt wurden. Wir bitten alle Personenbetreuer weiterhin die gleiche sorgsame und liebevolle Pflege für jene Klienten durchzuführen, die mehr denn je auf Ihre Arbeit angewiesen sind und in Österreich zu bleiben. 

Sollte Ihr Turnus bereits beendet sein, bitten wir sie dennoch sich mit Marcela Strahodinsky  in Verbindung zu setzten, ob Ihre Mithilfe nicht weiter benötigt wird.
( Telefon: 0676/7221328 , email: office@sozialservice.wien ). 

Bitte verrichten Sie weiterhin Ihren wichtigen Dienst beim Klienten.

Wir möchten Sie auch darauf hinweisen, dass Österreich weltweit eines der besten Gesundheitssysteme hat und die medizinische Versorgung beispiellos ist, vor allem auch hinsichtlich des Vergleichs mit osteuropäischen Staaten.


Sehr geehrte Klienten / Sehr geehrte Angehörige 

Aufgrund der derzeitigen Krise in Bezug auf die pandemische Ausbreitung des neuartigen Coronavirus erlauben wir uns sich mit weiteren Informationen an Sie zu wenden. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass die Betreuungssituation unserer Klientinnen derzeit sichergestellt ist. Auf politischer Ebene gibt es Bemühungen, die Grenzbeschränkungen für Personenbetreuerinnen anzupassen, um die ungehinderte Durchreise von Betreuungspersonen sicherzustellen und somit auch die langfristige Betreuung der Klienten. 

Auch möchten wir darauf hinweisen das uns bis dato kein positiv getesteter Fall mit einer Infektion durch Coronaviren bei in Österreich tätigen Personenbetreuern bekannt ist. Alle Personenbetreuer werden hinsichtlich benötigter Verhaltensmaßnahmen aufgeklärt.
Betreuer und Betreuerinnen werden darüber aufgeklärt keine Spaziergänge mit Freundinnen zu unternehmen und soziale Kontakte auf das Notwendigste zu beschränken. Sollte es zu einer weiteren Veränderung der Situation kommen befinden wir uns im ständigen Austausch mit der Fachgruppe „Personenbetreuer“ und den Ministerien. Alle unsere Mitarbeiter sind umfassend bemüht die Betreuung der Klienten in gewohnter Qualität aufrecht zu erhalten.  


INFO 10.03.2020

Sehr geehrte BetreuerInnen
Sehr geehrte Klienten, Angehörige 

Da der neuartige Coronavirus (SARS-Cov2) derzeit in der weltweiten Ausbreitung begriffen ist, möchten wir Sie über die gängigsten Schutzmaßnahmen aufklären.

Wie der Influenza-Virus wird auch der Coronavirus über eine sogenannte „Tröpfcheninfektion“ übertragen, das heißt Husten, Nießen, Speichel oder Berührung infektiöser Bereiche.

Die Symptome einer Infektion ähneln sehr stark jenen einer Grippe – Patienten klagen über Husten, Fieber, Kurzatmigkeit und Atembeschwerden.

Die vorwiegende Anzahl von Krankheitsverläufen ist mild bis geringgradig, es können jedoch bei bereits gesundheitlich vorgeschädigten Personen auch schwere Verläufe auftreten. 

 Zur Vorbeugung wird empfohlen: 

Ø Hände mehrmals täglich für länger als 20 Sekunden waschen 

Ø Türklinken o.a. Arbeitsflächen mind. täglich mit einem desinfizierenden Reinigungsmittel abwischen 

Ø Beim Husten oder Nießen in die Armbeuge husten bzw. sich ein Papiertuch vorhalten und sofort wegwerfen

Ø Öffentliche Veranstaltungen und Massenansammlungen meiden 

Ø In den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht mit den Händen ins Gesicht fassen. Wenn möglich gebotenen Abstand zu anderen Personen einhalten      

Ø Mundschutzmasken werden außerhalb von Spitälern nicht empfohlen!

Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich bei folgenden Stellen informieren:

Telefonische Gesundheitsberatung Telefon: 1450 (24 Std. erreichbar)

Infoline der AGES zum Coronavirus: 0800 555 621 (derzeit 24 Std. erreichbar)

Informationen des Gesundheitsministeriums (tagesaktuell) http://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus.html 


Corona virus ochranne opatrenia
Coronavirus - ochranne opatrenia.pdf (204.01KB)
Corona virus ochranne opatrenia
Coronavirus - ochranne opatrenia.pdf (204.01KB)
Corona virus măsuri de igienă
Coronavirus_Info RU.pdf (144.12KB)
Corona virus măsuri de igienă
Coronavirus_Info RU.pdf (144.12KB)


E-Mail
Anruf
Karte
Infos